aktuelles



Trainerassistenten

14.03.2016

Am 11.03.2016 ging es für 6 unserer Nachwuchstrainer Anne,Fabi,Jule,Jana,Nina und Anna, ab nach Voerde.
Dort besuchten sie den Trainerassistenten Lehrgang.

Unter der Leitung von Anja und Christina erlebten die sechs drei lehreiche,schöne und anstrengende Tage.

Und natürlich haben alle 6 bestanden!!
Hezlichen Glückwunsch !!!

Wir freuen uns euch in unserem Team haben zu dürfen ;)














Turnier Duisburg

06.03.2016

Hallo ihr Lieben,

Heute waren wir in Duisburg auf dem Turnier, wie immer sehr schön da, mit guten Essen und freundlichen Leuten
😊
.

Kempen III ging als erstes an den Start und legte die Messlatte direkt mal weit oben an. Den sie zeigten einen gute Pflicht und eine schöne Kür. Sie wurden belohnt mit dem 2 Platz
😊
.
Danach ging Kempen 6 und Kempen 5 an den Start. Das aller erste Turnier mit Pferd für diese beiden Gruppen. Aber auch das kein Problem. Kempen 6 sicherte sich direkt den 1 Platz
😍
😍
😍
und Kempen 5 den 3 Platz. Wirklich toll gemacht !!!

Kempen 4 ging heute zum ersten Mal in einer höheren LK an den Start, Galopp- Schritt. Aisha war ziemlich aufgeregt und auch die Mädels waren ziemlich nervös aber trotzdem meisterten sie es sehr gut! Und machten den 7 Platz.

Kempen 2 lieferte eine gute Pflicht ab und eine kreative Kür, belegten damit den 4 Platz.

Zu guter letzt gingen noch zwei Doppel von uns an den Start.

Das war ein guter Start in die Saison, weiter so . Somit sagen wir allen herzlichen Glückwunsch.




Voltigiergurt

24.02.2016

Neue Volti-Ausrüstung dank Sponsoren

Begeistert nahmen die Voltigiererinnen des RFVV Kempen auf der Reitanlage im Grefrather Niederfeld den neuen Voltigiergurt für ihr Pferd La Couer entgegen.
Schon lange bestand bei den acht- bis vierzehnjährigen Voltigiererinnen und ihrer Trainerin Anita Platt der Wunsch ihr Turnierpferd, den zehnjährigen Rheinländer La Couer, mit einem neuen Gurt für die Turniereinsätze und das wöchentliche Training auszustatten.
Der Grundstein für die Anschaffung wurde gelegt, als der Verein mit diesem Projekt an der Spendenaktion zum 175jährigen Bestehen der Sparkasse Krefeld/Kreis Viersen teilnahm und nach wochenlangem fleißigen Abstimmen der Vereinsmitglieder, Familien und Freunde tatsächlich zu den Gewinnern zählte. Somit wurde durch die Sparkasse Krefeld/Kreis Viersen das Projekt „Neuer Voltigiergurt für La Couer“ mit 400,- Euro unterstützt.
Großzügig aufgestockt wurde diese Summe durch eine Spende des Coiffeur Teams Lüppertz aus Kempen.
In dieser Woche nun wurde der Gurt geliefert, angepasst und erstmals im Training gestestet. Seinen ersten großen Auftritt wird La Couer mit neuer Ausrüstung und sicher hoch motivierten Turnerinnen auf dem Rücken am ersten Märzwochenende auf dem Voltigierturnier des Voltigiervereins Duisburg feiern.




Holzpferdturnier des RFVV Kempen

02.11.2015

In der Zweifachturnhalle an der Straelener Straße in Kempen findet am 07. November 2015 das Holzpferdturnier des Kempener Reit-, Fahr- und Voltigiervereins statt.
Zwischen 9:00 Uhr und 15:30 Uhr werden sich etwa 200 Voltigierer in verschiedenen Wettbewerben aneinander messen, darunter fünf Mannschaften des gastgebenden RFVV Kempen.
Gezeigt werden Gruppenvorführungen sowie Doppel- und Trippleküren.
Direkt zu Beginn um 9:00 Uhr tritt das Team Kempen 1 im höchstausgeschriebenen Wettbewerb an. Im Anschluss werden die jüngsten Voltiegerer des Teams Kempen 5 erstmals Turnierluft schnuppern. Nach Doppelvorführungen beginnt um 11:30 Uhr der Wettbewerb Trio. Um 13:30 Uhr startet eine Schauvorführung der M-Gruppe des RuFV Lobberich, gefolgt von verschiedenen Doppel-Wettbewerben und dem Teamwettkampf Galopp-Schritt.
Zuschauer sind bei diesem Turnier herzlich willkommen und werden durch die teilweise auch kostümiert stattfindenden Wettbewerbe bestens unterhalten.
Unterstützt wird die Durchführung des Turniers durch die Sponsoren Coiffeur Team Lüppertz, Obstgut Hardt, Volksbank Kempen-Grefrath eG, Sparkasse, Dachdecker und Zimmermann Jochen Ix sowie de Beukelaer.




Erfolgreiches Wochenende in Lobberich

26.10.2015

Großen Jubel gab es am letzten Oktoberwochenende beim Voltigierturnier des RuFV Lobberich.
Am 24. und 25. Oktober starteten unsere vier Turniermannschaften zur wohl letzten Prüfung auf dem Pferd in diesem Jahr.
Als erstes waren Samstag Mittag im Schritt-Wettbewerb die Teams Kempen 3 und 4 am Start. Sowohl das 4er-Team auf Aisha als auch die 3. Mannschaft auf Gecko
zeigten in Pflicht und Kür souveräne Vorstellungen. In der anschließenden Galopp-Galopp-Schritt-Prüfung war dann die Spannung groß, als das Team von Kempen 1 an
der Reihe war. Diabolo zeigte sich gut aufgelegt und die Mädels konnten sicher ihr Können präsentieren.
Für beide Wettbewerbe fand eine gemeinsame Siegerehrung statt. Der Jubel kannte keine Grenzen, als die Teams Kempen 4 und 3 auf den Plätzen eins und zwei gewertet wurden und die erste Mannschaft ebenfalls die begehrte gelbe Schleife für den Platz 1 holte. Besser ging es nicht!
Nachdem die anderen Teams so vorgelegt hatten, sah sich die Gruppe Kempen 2, die am darauffolgenden Tag an den Start ging, gehörig unter Zugzwang. Doch auch sie zeigte auf La Couer eine tolle Leistung und wurde wiederum mit dem ersten Platz belohnt.

Was für ein super Wochenende!

Herzlichen Glückwunsch an alle Mädels und an die Trainerinnen!




Aktionstag für den Pferdesport

23.08.2015

Am Samstag, den 22. August 2015 fand auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Schmalbroich in Kempen der Aktionstag für den Pferdesport statt.

Hier wurde durch den Pferdesportverband des Kreises Viersen im Verbindung mit den örtlichen Reitvereinen die Vielfalt des Pferdesports präsentiert. Angesprochen waren vorrangig Grundschulkinder und ihre Familien, die verschiedenen Disziplinen des Pferdesports kennenzulernen und auszuprobieren.

Durch unseren Verein wurde Ponyreiten auf Grisu und Zoe angeboten, vorrangig aber der Voltigiersport vorgestellt. Es fanden zwei öffentliche Trainingseinheiten je einer Schritt- und Galoppgruppe statt und alle vier Turniermanschaften zeigten in der großen Halle in einer Schauvorführung ihr Können.

Darüber hinaus gab es natürlich auch die Möglichkeit, das Voltigieren selbst auszuprobieren. Hiervon wurde sehr rege Gebrauch gemacht und einige Kinder waren nach ein paar ersten Übungen auf Gecko oder La Couer so begeistert, dass direkt Termine für ein Probetraining am Hof ausgemacht wurden.

Auch am hübsch gestalteten Infostand unseres Vereins herrschte reger Betrieb und der neu gestaltete Infoflyer fand viele Abnehmer. Insgesamt kann man sagen, dass die Teilnahme an diesem Aktionstag eine prima Werbung für dem Voltigiersport im Allgemeinen, aber sicher auch für unseren Verein war.




Unsere Feuerwehrponys

21.08.2015

An Fronleichnam waren unsere Ponys, fein herausgeputzt von fleißigen Volti-Mädels, ein Highlight auf dem Fest der Freiwilligen Feuerwehr in Mülhausen.

Bei bestem Wetter drehten Aisha, Zoe und Grisu mit strahlenden Kindern auf ihren Rücken Runde um Runde. Auch Fridolin, unser Voltibock, war mit von der Partie und machte mit den Volti-Mädels und den Ponys fleißig Werbung für den Voltisport und für unseren Verein.

Die Einnahmen aus dem Ponyreiten wurden zwischen der Feuerwehr und dem Verein geteilt.

Herzlichen Dank an die Helferinnen und natürlich an Aisha, Zoe und Grisu.




Vereinsausflug ins Labyrinth

20.08.2015

Auch in diesem Jahr fand am letzten Samstag in den Sommerferien wieder der Vereinsausflug statt. Eine gut gelaunte Gruppe von 55 Radfahrern machte sich vom Stall auf in Richtung Maislabyrinth auf dem Holleshof in Wachtendonk.

Nach flotter Fahrt durch die Felder wurde am Grillplatz von Familie Waerdt Quartier bezogen. Die Hälfte der Truppe machte sich mit sechs Fun Bikes auf, Wachtendonk und Umgebung zu erkunden, wobei das Eiscafe Jojo stets erste Anlaufstelle war. Der Rest erkundete in der Zwischenzeit das Maislabyrinth, den Spielplatz und das Gehege mit den Ziegen oder gönnte sich erst mal einen Kaffee.

Wie immer übte auch die Niers große Anziehungskraft auf die Kids aus und manch einer nahm, ob mit oder ohne geeignete Kleidung, ein erfrischendes Bad.

Am Nachmittag wurde dann gemeinsam gegrillt, wobei die mitgebrachten Salate und der Nachtisch wie immer super lecker waren. Nur die penetranten Wespen haben ein wenig gestört und sorgten für so manch unverhoffte Tanzeinlage.

Nachdem alle Kinder aus dem Mais, vom Spielplatz und aus der Niers eingesammelt waren, hieß es dann wieder, auf die Räder und zurück zum Stall. Hier ging dann ein toller Tag zu Ende.




1. Mehrkampf-Spaßturnier im Niederfeld

15.06.2015

Am 14. Juni fand an unserem Stall zum ersten Mal ein Mehrkampf-Spaßturnier statt. Insgesamt 30 Teilnehmer zwischen drei und fünfzig Jahren traten in zehn Teams in den Disziplinen Reiten, Voltigieren, Radfahren und Bodenarbeit gegeneinander an.

Als erstes waren die Reiter an der Reihe. Je nach Stand des reiterlichen Könnens wurde in vier Abteilungen, angefangen bei der Führzügelklasse bis hin zu einer E-Dressur, gestartet. Neben Grisu, Zoe, Aisha, Piccolo, Gecko, La Coeur und Diabolo, für die der Start ein Heimspiel war, traten auch Janas Haflingerstute Belina und der Isländer Trausty mit Jule an.

Die Reiter hatten ihre Pferde natürlich schick herausgeputzt und sich selbst in Schale geworfen. Hochkonzentriert wurden die einzelnen Aufgaben geritten und nach durchweg tollen Vorstellungen verwandelte sich die Anspannung in den Gesichtern nach und nach ein Strahlen. Die höchste Wertnote im Reiten und somit die ersten zwölf Punkte für ihr Team holte Luisa mit ihrem Pony Piccolo.

In der nächsten Disziplin legte Gecko dann eine Extraschicht ein und wurde schnell vom Reit- zu einem Voltigierpferd umgerüstet. In der Voltiprüfung mussten je nach Leistungsstand vier frei gewählte Pflichtübungen im Schritt oder im Galopp gezeigt werden.

Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt, angefangen bei Mara, Lina und Elena, die erst seit ein paar Wochen am Voltitraining teilnahmen, über Profis wie Jule oder Luisa, bis hin zur mutigen Iris, die bei der Prüfung tatsächlich zum ersten Mal auf dem Pferd voltigierte und natürlich mit besonderem Applaus bedacht wurde. Gewonnen wurde dieser Teilwettbewerb von Mia, die ihrem Team damit zwölf Punkte bescherte.

Hiernach wurde eine Pferde-Pause eingelegt und vornehmlich Mütter und Väter traten im Radfahren gegeneinander an. Getrennt nach Damen und Herren wurde auf den Rädern eine Runde durchs Niederfeld gedreht. Bei beiden Starts ging es zunächst in sehr gemäßigtem Tempo los. Bei den Herren wurde schon geunkt, dass man sich bestimmt auf ein Bierchen in der Fluchtburg niedergelassen habe. Aber weit gefehlt. Als sich die Trupps dem Ziel näherten, wurden alle vom Kampffieber gepackt und legten ein tolles Rennen hin. Bei den Damen siegte Liane, bei den Herren Nicki, was mit jeweils sieben Punkten für die Teams belohnt wurde.

Im letzten Wettbewerb des Tages ging es schließlich um die Bodenarbeit. Hier sollte sich zeigen, wie gut die Verständigung zwischen Reiter und Pferd klappte und wie groß das gegenseitige Vertrauen war. Aufgebaut war ein Parcours mit verschiedensten Stationen. So mussten die Pferde zum Beispiel über eine raschelnde Plane geführt werden, alleine in einem Viereck stehen bleiben oder unter einem Rasensprenger ihre Angst überwinden. Es zeigte sich einmal mehr, welch tolle Pferde der Stall hat. Alle Paare haben ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert und dabei durchweg gute Wertnoten erzielt. Gewonnen hat auch hier Luisa mit ihrem Piccolo.

Nach dieser letzten Prüfung durften sich die Pferde auf der Wiese erholen und die Teilnehmer und Zuschauer stärkten sich beim gemeinsamen Grillen.

In der Zwischenzeit waren auch die Ergebnisse der einzelnen Prüfungen ausgewertet und alle Teilnehmer versammelten sich erwartungsvoll auf dem Reitplatz zur Siegerehrung. Verkündet wurden die Ergebnisse von Platz zehn ansteigend. Alle Teilnehmer erhielten eine Schleife, eine Urkunde, ein kleines Geschenk und natürlich auch den verdienten Applaus. Die Spannung stieg von Platz zu Platz, bis schließlich das Siegerteam verkündet wurde. Der erste Platz ging bei dieser Turnier-Premiere an das Team von Claudi, Jule, Nicki und Jan. Herzlichen Glückwunsch!

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass sie einen tollen Tag zusammen erlebt hatten und dass das Spaß-Turnier im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Fortsetzung finden sollte.