historie



Als Vorgängerverein war in den siebziger Jahren der Reit- und Jagdclub Raedgeshof e.V. auf dem Raedgeshof zu Hause. Dieser Verein wirkte als Mittler zwischen den diversen Jagdgesellschaften und den Reitern. Die Gaststätte galt als Club-Lokal, Gäste mit Clubausweis waren herzlich willkommen.

Auf dem Raedgeshof (damalige Schreibweise auch Rädgeshof) richtete der RFV Schalbroich anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums das Kreisturnier 1974 aus.

Zu dieser Zeit galt der Raedgeshof sogar als Deckstation, Dr. Horst Wiedeking stallte als ¨Hengsthalter¨ seinen Hengst ¨Hamed¨ im Raedgeshof ein. Hier konnten Züchter ihre Stuten zum Decken bringen oder einstallen.

Es herrschte ein reges Treiben auf dem Raedgeshof. Der RFV Schmalbroich hatte hier seine Zelte aufgeschlagen. Bald waren keine Boxen mehr frei. Diverse Reitlehrer wechselten gaben Reitstunden.
Es fand auf dem Raedgeshof ein gut gehender Schulpferdebetrieb statt. Viele Nachbarn und die Kempener Landjugend hatten die Kneipe als Stammlokal auserwählt. Nach diversen, kurzzeitigen Pächterwechseln in den folgenden Jahren und manchen Irritationen im Einstallerbereich, sollte eine neue ära auf dem Raedgeshof beginnen. Gegen Ende der 70`ger Jahre pachtete die Reitlehrerin Alice Brendgen den Raedgeshof. Sie baute den Schulbetrieb aus, Einstaller gewannen wieder Vertrauen und stallten ein, die Gastronomie kam in Schwung der Betrieb funktionierte wieder.1985 kauften Alice und Wolfgang Brendgen den Reitstall von Erich Mund, dem mittler-weile der Hof durch Erbschaft gehörte. Zwei Jahre später verließ der RFV Schmalbroich den Raedgeshof samt Parcours etc. in Richtung Ziegelheide. Dies war zugleich der Anlass, einen neuen Reiterverein zu gründen, einen Verein, der sich auf dem Raedgeshof heimisch und wohlfühlen sollte. Der ¨Reit- und Fahrverein Raedgeshof e.V., Kempen¨ wurde am 30.12.1987 in der Gaststätte zum Raedgeshof von 10 Reiterinnen und Reitern ins Leben gerufen. Noch am folgenden Tag traten gleich 38 Reitersleute in den Verein ein.

Gründungsmitglieder waren Dr. Klaus Küper, Gabi Küper, Wolfgang Brendgen, Alice Brendgen, Wolfgang Becker, Norbert Breuer, Kerstin Dellbrügge, Clementina Feyen, Dietmar Lehmann und Constanze Thorant.

Die Zahl der Pferdebesitzer nahm ebenfalls zu. Die ersten Reiterinnen und Reiter gingen auf kleineren Turnieren an den Start, wobei sich bald Erfolge einstellten. Der Verein veranstaltete am 23. / 24. September 1988 sein erstes großes Sommerturnier. Gleichzeitig weihte im Rahmen eines Feldgottesdienstes der jetzige Aachener Generalvikar van Holtum die neue Vereinsstandarte. Etwa 20 Vereine aus dem Pferdesportverband Viersen begleiteten mit ihren Standarten diesen feierlichen Feldgottesdienst.

Mit ca. 800 Starts aus unserem Kreisverband fand bei bestem Spätsommerwetter ein tolles Turnier statt. In den folgenden Jahren entwickelte sich ein reges familiäres Vereinsleben. Der Raedgeshof war stets Mittelpunkt, hier traf man sich wann immer es ging.
Kurt Henning, der damalige Geschäftsführer, knüpfte und pflegte viele Kontakte zu anderen Vereinen, es gab Freundschaftstreffen, kleine übungsturniere oder Ausritte in die nähere und weitere Umgebung. Besondere Treffen gab es mit der ¨Manegevereinigung in Blerick¨ im niederländischen Nachbarland, sowie mit dem Reiterverein Ely in England. Diese Auslandskontakte wurden durch gegenseitige Besuche intensiviert und gepflegt. Initiator war auch hier wieder Kurt Henning.

In den folgenden Jahren richtete der Verein zehn große Sommerturniere und zahlreiche kleinere übungsturniere aus. In diversen Reitabzeichen-Prüfungen wurden die Reiterinnen und Reiter auf die offenen Turniere vorbereitet.
Im Jahr 1997 gab Wolfgang Brendgen nach zehn Jahren den Vorsitz an Dr. Gisela Schulze ab.

Angelika Vermeulen wurde 1999 ihre Nachfolgerin.
Der Verein musste sich unter ihrer Führung für einige Zeit vom Raedgeshof lösen. Das Vereinsleben wurde mangels Reithalle auf ein Minimum reduziert. Der Vorstand traf sich im Kempener Kolpinghaus. In dieser Zeit hielten immerhin noch ca. 50 Mitglieder dem Verein die Treue.

Die Mitgliederversammlung wählte im Juli 2004 Wolfgang Brendgen zum Vorsitzenden, nachdem Angelika Vermeulen aus Zeitgründen den Vorsitz abgeben musste. Es bildete sich ein neuer Vorstand, Angelika Vermeulen wurde Geschäftsführerin.
Die Mitgliederzahl des Vereins stieg auf über einhundert. Die Aktivitäten des Vereins und des Reitstalles Raedgeshof erstreckten sich über alle Sparten der Reiterei. Im März 2006 verließen Karin und Joachim Metzer den Raedgeshof.

Am 29.Mai 2006 ändert die Mitgliederversammlung den Vereinsnamen in ¨Reit- und Fahrverein Kempen e.V. und Umgebung¨. Der Verein verzichtet aus Gründen der Unabhängigkeit auf die Nennung eines Reitstalles in seinem Vereinsnamen.
Das Vereinsleben gestaltet sich vorwiegend im Reitstall Hebbenhof bei Familie Landwehrs und im Reitstall Anita Platt in Grefrath-Mülhausen. Am 16. und 17. September 2007 veranstaltete der RuFV Kempen e.V. und Umgebung auf dem Hebbenhof der Familie Landwehrs mit großem Erfolg wieder ein Reitturnier: ¨Die Kempener Reitertage 2007¨ mit Stadtmeisterschaft im Reiten. Bei 1400 Nennungen gingen ca. 400 Pferde bei strahlendem Sonnenschein an den Start.

Das Jahr 2008 begann mit Gecko, dem ersten Vereinspferd. Gecko steht unseren Voltis als Turnierpferd zur Verfügung.
Familie Landwehrs verpachtet den Reitbetrieb im Hebbenhof ab Mai 2008 an Tom Helten und seine Partnerin Daniela Knops.
Tom und Daniela haben schnell Zulauf in ihrem neuen Reitstall. Der Betrieb läuft hervorragend, beide bemühen sich sehr um den Verein der sich dort wohl fühlt.
Im Verlauf des Jahres 2008 werden die Voltiabteilungen in Kempen und Grefrath immer größer. Von den Turnieren bringen sie ansehnliche Erfolge mit. Alle Abteilungen bekommen neue Trikots und Trainingsanzüge mit Vereinsaufschrift.

Der Raedgeshof hat neue Besitzer. Christopher Nowak und Eva Maier heißen die neuen Eigentümer. Sie schließen sich unserem Verein an und werden auch auf Turnieren für uns starten.
Am 17.03.2009 ist Jahreshauptversammlung in Grefrath in Tonis Bauernkaffee. Die Mitgliederversammlung beschließt den Vereinsnamen zu ändern und den Begriff Voltigieren hinzuzunehmen.
Der Verein nennt sich ab jetzt: Reit-, Fahr- und Voltigierverein Kempen & Umgebung e.V. in der Abkürzung: RFVV Kempen & Umgebung e.V.

Am 5. September 2009 richtet unser Verein sein Turnier ¨ Die Kempener Reit- und Voltigiertage 2009¨ aus.Es wird zum 1. Mal in der Geschichte unseres Kreisverbandes ein Kreisturnier für Voltigierer ausgerichtet.Volti Kempen 2 wurde Kreismeister und Volti Kempen 3 wurde Stadtmeister 2009.Nach langem Suchen hat der Verein ein Nachwuchsvoltigierpferd gefunden und gekauft.Rubi, eine sechsjähriges Stute steht ab Dezember 2010 der Voltigruppe Kempen 1 zur Verfügung. Das Pferd wurde im Raedgeshof von Christopher Nowak und Eva Maier abgekauft, wo es auch eingestallt ist.

Eine Premiere:
Die ersten Kreismeisterschaften der Voltigierer im Kreis Viersen richtete unser Verein 2009 aus. Es war ein tolles Turnier im Hebbenhof. Bei diesem Turnier ehrte der Verein sein Gründungsmitglied Gaby Schneider, sie nahm die ihr angetragene Ehrenmitgliedschaft unter großem Beifall an. Der Vorsitzende des Kreisreiterverbandes Ulrich Schulze ehrte sie außerdem mit der goldenen Ehrennadel des Landesverbandes Rheinland. Tom Helten und Daniela Knops verlassen den Hebbenhof in Richtung Viersen. Der Hebbenhof wird nun von Christopher und Gritta Landwehrs geführt.

Turnier auf dem Raedgeshof in Kempen vom 3. bis 5.09.2010.Es war ein großes 3 Tage Turnier mit Prüfungen im Reiten und Voltigieren. Christopher Nowak als Eigentümer, Oliver Krotz als Turnierkoordinator und Gesa Schulze als Voltigierbeauftragte hatten als Turnierleiter ein tolles Turnier organisiert. Etwa 400 Pferde mit ihren Reitern und 250 Voltis mit ihren Pferden waren die Hauptakteure. Die zahlreichen Zuschauer und Besucher bekamen guten Sport zu sehen. Stadtmeister der Voltigierer wurde im Galopp - Schritt die Mannschaft Kempen 2 mit den Trainerinnen Christiane Massing und Barbara Wenz - herzlichen Glückwunsch!Stadtmeister der Voltigierer wurde im Schritt die Mannschaft Kempen 3 mit ihren Trainerinnen Anita Platt und Claudia Vaupel - herzlichen Glückwunsch! Der Verein beschloss, bei ähnlich guten Voraussetzungen und mit Hilfe der treuen Sponsoren, ein solches Turnier zu wiederholen.

Stadtmeisterschaft im Reiten 2010: Die diesjährige Stadtmeisterschaft der Reiter fand ohne Beteiligung unseres Vereins statt. Der ausrichtende Nachbarverein aus Schmalbroich hatte versehentlich unseren Reiterinnen und Reitern keine Einladung in Form einer Ausschreibung zukommen lassen.

Jahreshauptversammlung am 31.01.2011:
Wolfgang Brendgen stellte sein Amt als 1.Vorsitzender zur Verfügung. Die Mitgliederversammlung wählte Oliver Krotz zu seinem Nachfolger. Annette Hartz wurde 2.Vorsitzende, Torsten Nolden Geschäftsführer. Silke Paswark wurde als Kassenwartin bestätigt. Die Versammlung fand im Raedgeshof statt.

23. Juli 2011
2. Kreisturnier der Voltigierer im Pferdesportverband Kreis Viersen Ausrichter war erneut unser Verein, das Turnier fand im Hebbenhof statt. Ein Große Beteiligung - ca. 350 Voltis - machte das Turnier zu einem tollen Erlebnis.

24. August 2011
Die ära Oliver Krotz dauerte nicht lange. Seine Vorstellungen von einer Vereinsführung waren nicht vermittelbar. Vorstand und Verein trennten sich von Oliver Krotz.

14.09.2011
Die satzungsgemäß einberufene, außerordentliche Mitgliederversammlung wählte Anita Platt zur neuen 1.Vorsitzenden, außerdem wurde ein Ehrenrat gewählt. Zu ihm gehören Wolfgang Brendgen als Obmann sowie Jürgen Kreckler, Alice Brendgen und Johanna Schulze.

05.06.2012
Nach der Mitgiederversammlung mit Wahlen zum Vorstand sieht dieser wie folgt vor:
1. Vorsitzende: Anita Platt · Niederfeld 6 · 47929 Grefrath · Tel.: 02158-3243
2. Vorsitzende: Gesa Poschmanns · Am Schönblick 6 · 41749 Viersenb · Tel: 02162-266095
Geschäftsführerin und Kassenwartin: Claudia Buckbesch · Tulpenweg 7 · 47929 Grefrath Tel.: 02158-9298822
Sport-, Jugend- und Voltigierwart: Julia Platt · Niederfeld 6 · 47929 Grefrath · Tel.: 0176-62714162